Musik

Eine musikalische Reise rund um den Globus

VallesantaCorde befinden sich auf einer ständigen musikalischen Schatzsuche. Und obwohl die Truhen schon jetzt vor Melodien nur so überquellen, erhöht jeder Fund unseren Drang nach Neuem noch weiter. Tänze aus Irland und Griechenland, Melodien aus Syrien und der Türkei, Rhythmen aus dem Balkan und Afrika, Festtagsmusik aus Israel – so unterschiedlich die Ursprünge der Musik auch sind, findet der Zuhörer durch den unverwechselbaren VallesantaCorde-Klang doch spielend leicht den Bogen, der zwischen den Kontinenten gespannt wird.

Balkan-Grooves

Die virtuose und ungemein kraftvolle traditionelle Musik aus Bulgarien, Mazedonien, Rumänien und dem ehemaligen Jugoslawien ist in den letzten Jahren in ganz Westeuropa sehr populär geworden. VallesantaCorde bringt diese Musik in frischen, durchsichtigen Arrangements zum Klingen.

Jovano Jovanke (trad. Mazedonien), erschienen auf der CD “Jovano” 2006

Klezmer

Tanzbare Polkarhythmen und eingängige Melodien die mit aus Osteuropa stammenden speziellen Tonskalen gebildet werden, sind die Grundlage dieser populären Musik die in die Beine geht. Ursprünglich die Hochzeitsmusik der aschkenasischen Juden, hat sich der Klezmer  in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und verschiedene Musikstile zu einer lebendigen Mischung vereint.

Speedy Hora, erschienen auf der CD “guarda lontano” 2008

Tango Nuevo

Tango Nuevo ist der von Astor Piazzolla geprägte, anspruchsvolle moderne Stil des argentinischen Tango. Komplexe Kompositionen in denen die tänzerischen, virtuosen Elemente des Tango mit melancholischen Klangbildern und sehnsüchtigen Melodien verbunden werden, bilden einen konzentrierten Ruhepol im Programm.

Tango Novembre (Hagen Hofmann), erschienen auf der CD “incontro” 2010